Crooked-Field-Labradorzucht
      Crooked-Field-Labradorzucht   

Unsere Zucht  " Crooked Field Labradors"

Ich freue mich dass Sie sich für einen Welpen aus unserer Zucht interessieren, mehr zu unseren aktuellen Welpen erfahren Sie in :  Welpen aktuell

 

Als Züchter habe ich schon lange Jahre Erfahrung.

Seit 10 Jahren züchte ich nun schon die wundervolle Rasse " Labrador Retriever", habe vorher schon über 10 Jahre Erfahrungen mit anderen Züchterkollegen und deren Rassen gesammelt. Ich gehöre dem Rassehundeverband DRC e.V. an. Die Zucht, sowie die Zuchttiere sind vom DRC sowie vom zuständigen Veterinäramt kontrolliert und abgenommen.

Alle Zuchttiere müssen strenge Gesundheitsuntersuchungen, HD, ED ,und diverse Rassespezifische Gentests, sowie eine ZTP asolvieren bevor Sie in der Zucht eingesetzt werden können.

 

 

Suchen Sie bei der Auswahl Ihres Züchters, einen Züchter mit Zuchterfahrung aus.

Sie haben nur Vorteile von einem Züchter mit Erfahrung.

Ein Züchter mit Erfahrung hat das nötige Knowhow und Wissen, alles ,vom Deckakt bis zur Abgabe der Welpen läuft ruhig, stressfrei und routiniert ab. 

Ist der Deckakt ,die Trächtigkeit, sowie Geburt und Aufzucht stressfrei, hat dies einen positiven Einfluss auf die Welpen.

Vor allem bei der Geburt heißt es Ruhe zu bewahren und auf den Instinkt der Hündin zu vertrauen. Wobei man natürlich von der ersten Minuten der Wehe bis zum letzten Welpen ruhig der Geburt beiwohnt, um eventuell schnell hilfreich einzugreifen, oder schnell, wenn nötig, zum Tierarzt zu fahren.

Ein Züchter ist ohne wenn und aber für seine Tiere da, Tag und Nacht.

Welpen, die ein Rudel mit mehreren Hunden kennenlernen, sind besser sozialisiert.

Als Welpenkäufer erhalten Sie von einem erfahrenen Züchter viele erprobte Ratschläge zur weiteren Pflege und Haltung, sowie zur Ernährung Ihres Junghundes.

Bevorzugen Sie ebenfalls einen Züchter, der ein Herz für seine alten Hunde hat, der seinen "ausgedienten"  Zuchthunden auch weiterhin ein schönes zu Hause bietet und die Hunde nicht abgibt sobald Sie ihren Zweck erfüllt haben.

So züchte ich seit 10 Jahren  die herrliche Rasse Labrador Retriever in kontrollierter Verbandszucht, dieser gibt seinen Züchtern die Leitlinien für die Zucht vor. Diese  Zuchtverbände haben strenge Zuchtordnungen, nach denen sich jeder angeschlossene Züchter richten muss, um eine anerkannte Ahnentafel für seine Welpen zu erhalten.

Alle zur Zucht zugelassenen Elterntiere müssen folgende Vorraussetzungen erfüllen:

Wesensfestigkeit

ein DNA Profil vorweisen

Eine Formwertbeurteilung mit mindestens einem " sehr gut" bestanden zu haben

Auf HD und ED geröngt und in einer zuchtfähigen Beurteilung eines vom Zuchtclub bestellten Gutachters des GRSK zu liegen

Gentest Nachweise für nichtvorhanden sein von Erbkrankheiten wie EIC, HNPK, prcd-PRA,usw.

Freiheit von Kiefer und Gebissfehlern

Augenuntersuchungen ohne Befund, muss alle zwei Jahre wiederholt werden

 

Hat man nun geeignete Zuchthunde für eine vielversprechende Verpaarung gefunden, die alle Kriterien erfüllen, der Deckakt war efolgreich, die Trächtigkeit wurde festgestellt und die Welpen sind nun geboren, folgt die sorgfältige Aufzucht der Welpen.

Um ein gleichmäßiges Wachstum der Welpen von Anfang an sicherzustellen, wird alle 2 Stunden kontrolliert ,ob alle Welpen gut trinken, auch Nachts. Sind die Welpen dann 3 Wochen alt,  muss spätestens mit der Zufütterung begonnen werden ,damit die Mutter nicht zu sehr ausgezehrt wird. Die Welpen werden mit 12 -14 Tagen das erste Mal entwurmt und danach etwa alle 14 Tage nach entwurmt bis zur Abgabe.

In der 8 Lebenswoche werden die Welpen durch einen Tierarzt untersucht, gchipt und gegen SHLPP geimpft.

Danach wird der komplette Wurf von einem Zuchtwart  abgenommen.

Jetzt erst erhält der Züchter  seine Ahnentafeln für die Welpen .

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Thomas Schäfer,labradorzüchter labradorwelpen mit Papieren, aus kontrollierter Zucht in Baden Württemberg, Adelsheim